w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Wiesengrund, Seniorenzentrum

15.10.1913

Seniorenzentrum Wiesengrund

Wülflingerstr. 7

8400 Winterthur

052 264 54 54


Das Seniorenzentrum Wiesengrund ist ein privat geführtes Alters- und Pflegeheim. Die Trägerschaft, die Hülfsgesellschaft Winterthur, hat das nahe der Altstadt gelegene Haus Ende der 1960er-Jahre neu gebaut und von 2001 (Sanierung Hochhaus) bis 2004 (Erweiterung durch die Residenz Eichgut mit 34 Alterswohnungen) auf dem neuesten Stand gehalten

Die Hülfsgesellschaft Winterthur, ein Verein, der in Winterthur zahlreiche soziale Projekte unterstützt, hat das an der Wülflingerstrasse 7 gelegene Grundstück Wiesengrund 1913 von der Familie Geilinger zur Errichtung des Altersheims erworben. Das Haus war 1837 durch Jean Jakob Geilinger-Biedermann als Wohn- und Geschäftshaus (Jacquardweberei) erstellt worden. Vor dem Verkauf war es noch Wohnhaus von Stadtpräsident Rudolf Geilinger (1848-1911) gewesen.

1969 wurde der Altbau durch ein modernes Haus ersetzt. Mit einem Investitionsvolumen von 24 Millionen Franken wurde es ab 2001 saniert und umgebaut (Hochhaus mit Pflegeabteilung mit 48 Einzelzimmer und Mitteltrakt) und mit der Residenz Eichgut (34 Alterswohnungen) 1987 erweitert. Das Haus wird kostendeckend geführt und beschäftigt über 100 Angestellte. Nach Abschluss sämtlicher Bauarbeiten steht im Jahre 2005 Platz für 150 Seniorinnen und Senioren zur Verfügung.

2015/2016 wird das 50-jährige Hochhaus des Seniorenzentrums renoviert. Die Bewohner müssen in das Provisorium an der Adlerstrasse umziehen, um ein Jahr später in ein den heutigen Ansprüchen genügendes Umfeld zurückzukehren. Der Umzug begann am 15. Juni 2015.

2013 umfasst das privat betriebene Seniorenzentrum einen Pflegebereich mit 60 Betten (Einzelzimmer), 44 Altersheimplätzen und 34 Wohnungen in den Residenz sowie fünf Übergangszimmer. Im Pflegebereich sind fünf selbstständige Pflegeeinheiten für das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner verantwortlich, während eine „mobile Pflegeequipe“ die Bewohner in Altersheim und Residenz unterstützt. Über 100 Miterbeitende sorgen für das Wohl der Gäste. Ein moderner Küchenbetrieb bietet zeitgemässe Verpflegung. Die eigene Wäscherei und der grosse Garten runden das Angebot ab.

Die Hülfsgesellschaft Winterthur wurde in einer Zeit tiefster Not, verbreitetem Hunger und grösster Armut im Jahre 1812 gegründet. Sie entstand als private gemeinnützige Organisation. Seither wirkt der Verein in vielfältiger Art und entfaltet eine breite Tätigkeit in der Sozialhilfe zu Gunsten von Einzelpersonen und zur Unterstützung gemeinnützig und sozial tätiger Organisationen. Die Hülfsgesellschaft verfügt über eine während Jahren aufgebaute Substanz und erhält regelmässig Beiträge, Spenden, Vermächtnisse und Legate aus der Winterthurer Bevölkerung.

Sozialwesen
nach oben ↥
nach oben ↥
link