w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Post Winterthur 9 Hegi


Am 1. Juli 1903 wurde das Postbüro mit eigenem Zustelldienst eröffnet und per 13. August 2005 geschlossen bzw. in eine Postagentur umgewandelt.

Postlokale

102 Jahre besass die frühere Gemeinde Hegi und seit 1922 die Aussenwacht Winterthurs eine eigene Poststelle. Im August 2005 wurde sie angeblich mangels Umsatz geschlossen. Die Herren von Bern, um in der Schlosssprache zu formulieren, haben die Entwicklung um das einstige Bauerndorf aber falsch eingeschätzt. Denn in Neuhegi und im benachbarten Gebiet Grüze setzte eine dynamische Veränderungs- und Wachstumsphase ein. Es handelt sich um das grösste Entwicklungsgebiet der Stadt Winterthur, das zu den elf «Zentrumsgebieten von kantonaler Bedeutung» im Kanton Zürich gehört. Gemäss dem 2010 entwickelten Zukunftsbild für Winterthur soll Neuhegi-Grüze neben Winterthur Mitte zum zweiten urbanen Zentrum einer bipolaren Stadt werden. Die Post reagierte und teilte im Februar mit, dass im Sommer 2015 im Neuhegicenter an der Hintermühlestrasse eine Postagentur eingerichtet werde.

Jahr Standort
1903-1949 Mettlenstrasse 18
1949-1991 Kehlhofstrasse 7
14.10.1991 - 13.08.2005 Schlossschürstr. 12
ab 25. August 2005 Umwandlung in eine Postagentur im "Spar-Laden" direkt neben dem bisherigen Postlokal
ab 2009 Postagentur im Laden "Pro Baby" an der Rümikerstrasse 28
31. März 2012 Die Postagentur Hegi wird aufgehoben.
ab 1. April 2012 Abholstelle in der Lastwagengarage Wirag an der Stäffelistrasse 1
03. Dezember 2012
Post-Abholstelle bei Optimo Service AG, im Link 1 (Sulzer-Areal)
Sommer 2015
Postagentur im Neuhegi-Center (Media-Markt) an der Hintermühlestrasse

Nach der Pensionierung des letzen Posthalterehepaares Max und Doris Meier im Herbst 2003 kam die Post Hegi auf die Liste der Kandidaten für eine Aufhebung. Der starke Aufwärtstrend des Stadtquartiers Hegi und seinem noch möglichen Wachstum zeigte aber die Notwendigkeit einer Poststelle in dieser Region auf. Eine örtliche Verlegung drängte sich ebenfalls auf. 2005 wurde die Verlegung und eine Neueröffung realisiert.

Archiv Ortsverein Hegi

Nach der Aufhebung der Poststelle wurde die erste Postagentur 2005 im Spar-Laden, der direkt neben dem ehemaligen Postgebäude untergebracht war, eingerichtet. Als vier Jahre später der Lebensmittelladen einging, übernahm der Probaby-Laden an der Rümikerstrasse 28 diese Funktion. 2012 kündete das Kinderbedarfs-Geschäft den Vertrag mit der Post. Aufwand und Ertrag seinen in keinem Verhältnis gestanden, so der Kündigungsgrund. Die Lastwagen-Garage Wirag AG an der Stäffelistrasse 1 übernahm ab 1. April 2012 die Funktion einer Abholstelle, ohne weitere Funktionen einer Postagentur. Ab dem 3. Dezember 2012 gab es erneut einen Wechsel. Die Post-Abholstelle in Hegi übernimmt die Logistik-Firma Optimo an ihrer Adresse "im Link 1" im ehemaligen Oberwinterthurer Sulzer-Areal.

Foto: Ortsverein Hegi

Die Odyssee hat im Juli 2015 ein Ende gefunden. Das Bedürfnis aus dem wachsenden neuen Stadtteil Neuhegi von Seiten von Anwohnern und Firmen war so gross geworden, dass die Post handelte. Am 23. Juli 2015 wurde im Geschäftshaus Neuhegicenter an der Hintermühlenstrasse 4, wo auch der Mediamarkt und die Migros sich befinden, eine neue Poststelle eröffnet. Die neue Post Hegi ist klein, aber fein. Das Angebot wird den Bedürfnissen der Anwohnerschaft wieder gerecht. Geöffnet ist die neue Poststelle werktags von 10:00-18:30 und am Samstag von 09:00 bis 12:00 Uhr.

von
bis Stellenleiter Post Hegi
01.07.1903 1932 Huber-Brunner Jakob
1932 31.08.1946 Huber Frieda, Tochter des Vorgängers
31.09.1946 19.03.1980 Meier Willi und Margrit
20.03.1980 31.01.1991 Berger Kurt und Georgette
01.02.1991 31.10.2004 Meier Max und Doris
01.11.2004 13.08.2005 ad interims-Leitung
13.08.2005 Poststelle aufgehoben
23.07.2015

 Neueröffnung im Neuhegicenter Stäffelistrasse/ Rümikerstrasse
öffentliche Bauten Bund
nach oben ↥
nach oben ↥
link