w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Wolfer, Herbert, Industrieller, 1909-2004

Herbert Wolfer-de Armas
19.08.1909
27.03.2004

Herbert Wolfer, Dr. ing. der ETH Zürich, wirkte viele Jahre in verschiedenen führenden Funktionen für den Sulzer Konzern. Er war auch der Winterthurer Politik verbunden und präsidierte 1955/56 den Grossen Gemeinderat der Stadt. Seine nebenberufliche Leidenschaft hatte er von seinem Vater übernommen. Er führte zusammen mit seiner Gattin die Bildersammlung weiter.

Foto: winbib, Otto Engler (Signatur 173137)

Dr. Herbert Wolfer 1909-2004

Der Lord von Winterthur wurde Herbert Wolfer als letzter Firmenchef der Sulzer-Dynastie genannt.

1955/56 war Präsident des Grossen Gemeinderates.

Herbert Wolfer setzte die vom Vater gesetzten Schwerpunkte in der Kunstsammlung mit Landschaftsmalerei und Stilleben fort. In den 1960er-Jahren verlegte er den Schwerpunkt seiner Sammlertätigkeit mit seiner Frau Charlotte Wolfer-de Armas jedoch auf zeitgenössische Kunst Spaniens. 1951 bis 1973 wirkte Herbert Wolfer im Vorstand des Kunstvereins Winterthur. Im Jahre seines Rücktrittes, 1973, fassten Wolfer und seine Gattin den Entschluss, die Sammlung französischer Kunst dem Kunstmuseum Winterthur zu schenken, unter der Bedingung, die Werke zu Lebzeiten im eigenen Hause behalten zu dürfen.

Industrielle
nach oben ↥
nach oben ↥
link