w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Kirche Herz Jesu

1934

Unterer Deutweg 89

8400 Winterthur


Mit dem Wachsen der katholischen Kirchgemeinde in der ersten Hälfte des 20. Jhdt. wurde dringend ein neuer Kirchenbau benötigt. Die Realisierung gelang dank der Initiative des Dekans Johann Meyer und zahlreichen Spenden. Die Herz Jesu Kirche im Zelgliquartier wurde nach einem Wettbewerb 1934 von Architekt Kasimir Kaczorowski erstellt.

Bildersammlung Siegfried Schlesiger

Die Herz Jesu Kirche im Zelgliquartier wurde 1934 von polnischen Architekt Kasimir Kaczorowski (1882-1971) als dritte katholische Kirche Winterthurs erstellt. Der bedeutende Kirchenbau, der aus klaren Kuben und schlankem Glockenturm besteht, orientiert sich in seinem Grundschema an der frühchristlichen Wegkirche, aber stilistisch lehnt er sich der Moderne an. Erwähnenswert sind nebst den Glasfenstern von August Wanner und Giuseppe Scartezzini auch die Altarfiguren des Goldschmiedes Meinrad Burch-Korrodi.

Die Kirche wurde am 28. Oktober 1934 vom Churer Bischof Laurentius Matthias Vincenz geweiht. Es war die erste "moderne" Kirche Winterthurs.

Die Herz Jesu Kirche im Zelgliquartier heute.

kirchliche Bauten
nach oben ↥
nach oben ↥
link