w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Haus Rhätia, Technikumstrasse 98

1895

Das Haus Technikumstrasse 98 wurde 1895 gemeinsam mit dem Nachbarhaus Technikumstrasse 100 nach den gleichen Plänen im neobarocken Stil errichtet

Das viergeschossige Zeilenhaus wurde nach dem gleichen Plan wie das Nachbarhaus Technikumstrasse 100 1895 im neubarocken Stil errichtet. Die beiden Fassaden waren ursprünglich gleich gestaltet. Heute zeigt sich das Haus „Rhätia“ mit einem modernen Ladengeschoss und einer weitgehend purifizierten(***) Fassade, deren Balkone und Verdachungen (sie waren zuvor entfernt worden) wieder die Mittelachse zieren.

Im Laufe des 20. Jahrhunderts wurde die Fassade teilweise purifiziert, dass heisst die Schmuckelemente aus Sandstein sowie die Balkone wurden abgeschlagen oder demontiert, um Unterhaltskosten zu sparen. Im Inneren ist die originale Ausstattung der Bauzeit erhalten geblieben. Die Wohnungsabschlusstüren mit Verglasungen und Maserierungen, die gut erhaltenen Rupfentapeten, die Täferungen und Parkettböden sowie die originalen Zimmertüren vermitteln nach wie vor den Eindruck eines bürgerlichen Wohnstils des 19. Jahrhunderts. Damit stellt das Haus «Rhätia» einen wertvollen Zeugen für die Wohn- und Baukultur des ausgehenden 19. Jahrhunderts in Winterthur dar.

Unterschutzstellung Beschluss Stadtrat vom 19.9.2007

*** purifizieren = reinigen, läutern

Innenstadt
nach oben ↥
nach oben ↥
link