w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Geilinger Wolfgang, Schultheiss, †1611

Wolfgang Geilinger
1611

Der Name Wolfgang Geilinger wurde 1574 in Winterthur erstmals erwähnt. Verstorben ist er am 15.3.1611 ebenfalls in Winterthur. Er war ein umtriebiger Mann und überaus aktiver Politiker.

Sein Name wurde 1574 in Winterthur erstmals erwähnt. Verstorben ist er am 15.3.1611 ebenfalls in Winterthur. Er war ab 1574 im Grossen Rat, ab 1577 im Kleinen Rat und Seckelmeister. 1586 wurde er Statthalter. Zwischen 1589 und 1611 hielt er elfmal das Amt des Schultheissen inne. 1593 war er Obervogt von Hettlingen, 1594 Verwalter des Amtes Mörsburg. Unter der Ägide von Geilinger betrieb Winterthur eine aktive Ankaufspolitik von Gütern und Herrschaften.

Politiker/innen
nach oben ↥
nach oben ↥
link