w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Bahnhof Wülflingen

1875

Wydenweg

8408 Winterthur


Gleich zwei Bahnlinien führen durch Wülflingen. Aber nur die Züge der Linie nach Bülach halten im Bahnhof Wülflingen an. Die zweite Linie nach Schaffhausen fährt durch Veltheim und Wülflingen. Sie macht aber einen ersten Halt erst in Hettlingen.

winbib

Die Bahnstation Wülflingen wird heute durch die S-Bahnlinie 41 nach Bülach und Waldshut bedient. Sie liegt seit jeher etwas abgelegen und ausserhalb des Stadtkreises. Seit die Überbauungen in den ersten Jahren des 21. Jhdt.s näher gekommen sind, ist die Ein- und Ausstieg-Frequenz am Wachsen. Der Bahnhof, bestehend aus Stationsgebäude und Güterschuppen, gilt als typischer Bahnhof aus der Jahrhundertwende zum 20. Jhdt. Er wird denn auch als Baudenkmal von regionaler Bedeutung eingestuft.

Die Bahnstrecke sowie der Bahnhof wurden ursprünglich abseits des Orts gebaut und dienten vor allem den Güterverkehr mit der Spinnerei. Deshalb wurde 1875 ein einfaches Holzgebäude errichtet. Dieses war zur Eröffnung der Bahnstrecke bezugsbereit und hatte die Form eines Güterschuppens mit integriertem Stationsbüro. Durch die Industrialisierung und der dadurch wachsenden Wohnbevölkerung erreichte die Besiedlung den Bahnhof, und es wurde ein richtiges Bahnhofgebäude notwendig. Deswegen wurde 1908 das heutige Stationsgebäude erbaut. Der Bahnhof selbst ist inzwischen unbedient. Gegenüber dem Bahnhof befindet sich die Industriezone Niederfeld, die mit Gleisen an die Bahnstrecke angeschlossen ist.

öffentliche Bauten Bund
nach oben ↥
nach oben ↥
link