w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Volkart Johann Georg, 1825-1862, Kaufmann

Johann Georg Volkart
Sat Dec 03 00:00:00 UTC 1825
Wed Dec 03 00:00:00 UTC 1862

Johann Georg Volkart gehört zusammen mit seinem Bruder Salomon zu den unternehmerischen Pionieren Winterthurs. Sie haben 1851 die Handelsfirma «Volkart Brothers, Winterthur and Bombay» gründeten und damit zu den ersten Unternehmern gehörten, die Handelsbeziehungen zu Indien pflegten.

Wie viele andere Handelsfirmen begann auch Volkart als sehr kleines Unternehmen. Am Anfang besass es je eine Niederlassung in Winterthur und Bombay. Als Personal waren die beiden Firmengründer Salomon und Johann Georg Volkart, sowie die Ehefrau Salomons tätig. Salomon wirkte zusammen mit seiner Gattin in Winterthur im Haus zum Wasserfels am Obertor 30. Sie organisierten den Export von europäischen Konsumgütern nach Indien und vermarkteten die indischen Rohstoffe in Europa.

Johann Georg Volkart kümmerte sich um den Einkauf und Verkauf in Indien. Er hatte grosse Erfahrung sich im indischen Markt zurechtzufinden. Erworben hatte er sie durch langjährige Anstellung als Baumwolleinkäufer für die deutsche Handelsfirma Wattenbach, Huschke & Co. in Kalkutta. Bereits im Mai 1851, erst drei Monate nach der Firmengründung lieferte Johann Georg Volkart eine erste Baumwollsendung nach Europa, die sich anschliessend in immer kürzerem Intervall wiederholte.

Als Johann Georg Volkart 1861 unerwartet verstarb, musste Bruder Salomon Volkart die Geschäfte mit familienfremden Partnern weiterführen. Das Unternehmen wurde zu einem der grössten Baumwollhändler der Welt und das Mäzenatentum der Familie hat Winterthur zu einem Kunstmekka gemacht. Heute sind die Geschäfte von Volkart ganz auf Nachhaltigkeit fokussiert, und erfüllen so erneut einen Pionieranspruch.

Geschäftsleute
nach oben ↥
nach oben ↥
link