w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Freizeitanlage Dättnau

1907

Hündlerstrasse 8

8406 Winterthur-Dättnau


Die Freizeitanlage Dättnau ist grosszügig konzipiert und für kleine wie auch grössere Anlässe verwendbar. Sie wurde 1994 konzipiert und gebaut, bzw. das Schützenhaus umgebaut.

Das Schützenhaus Dättnau wurde 1907 erstellt und 1934 erweitert. Im Jahre 1985 wurde der Schiessbetrieb eingestellt und in einer 1. Etappe der jüngere Teil des Objektes in eine Freizeitanlage umgebaut. Die enorme Zunahme der Einwohnerzahl im aufstrebenden Quartier Dättnau rief bald nach neuen Räumen. Als sich für das Schuljahr 1993/94 eine zusätzliche Kindergartenabteilung aufdrängte, baute man den noch nicht genutzten Teil des Schützenhauses zu einem Kindergarten aus. Angedacht war im ausgebauten Erdgeschoss-Raum ein Kindergarten-Provisorium einzurichten bis der neue Kindergarten Laubegg ein Jahr später in Betrieb kommen konnte. Anschliessend stand das ganze „Schützenhaus“ in gut ausgebauten Zustand dem Quartierverein als Quartierzentrum zur Verfügung

Mit zwei Räumen bietet das Zentrum Privaten, Gruppen und Vereinen Gelegenheit, Anlässe wie Hochzeiten, Geburtstage, Familien- und Kinderfeste sowie auch Firmenanlässe, Vereinsanlässe, Spielturniere, Spielnachmittage, Konzerte usw. zu feiern. Die jungen Erwachsenen treffen sich meist auf dem direkt an die FZA angrenzenden Hartplatz der Schule Laubegg zum Basketball- oder Unihockeyspiel oder nutzen den grossen Fussballplatz unmittelbar hinter der Freizeitanlage.

Es stehen zwei Räume für 20 respektive 70 Personen und eine gut ausgestattete Küche mit einem leistungsfähigen Kochherd mit Backofen, einer Geschirrspülmaschine, zwei Kühlschränke sowie Geschirr, Gläser und Besteck zur Verfügung. Eine Holz-Feuerstelle mit rustikaler Sitzgelegenheit im Freien und sieben Festbankgarnituren um ein Fest unter freiem Himmel feiern zu können, fehlt nicht. Für die kleinen Besucher steht ein vielfältig nutzbarer Spielplatz zur Verfügung.

Freizeitanlagen
nach oben ↥
nach oben ↥
link