w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Häuser Gernstrasse 15-23 in Hegi


Der alte Dorfkern von Hegi ist gepflegt und viele Häuser sind im alten guten Zustand. Er lädt direkt zum Wohnen und Flanieren ein. Bis 2003 hatte die alte Mühle mit seinem heimeligen Restaurant das seine noch dazu beigetragen. Das zweigeschossige Vielzweck-Bauernhaus an der Gernstrasse 23 ist aus der Vielzahl von erwähnenswerten Häusern besonders beachtenswert.

Das alte Bauernhaus, aus dem die Bauern zwar längst ausgezogen sind, zeigt sich heute als schönes Gebäude mit leuchtend weissen Wänden und einem hohen Dach. Die vielen Fenster verheissen Gemütlichkeit, wie auch wertvolle Schnitzereien die Eingangtür verzieren. Das Vielzweckhaus unter einem Sparrendach ist sicher vor 1789 errichtet worden. Die Wände des Wohnteils sind über dem massiven Erdgeschoss in Fachwerk ausgeführt, sind heute allerdings verputzt sind. Ende des 19. Jhdt. wurde das Haus mit Ausnahme der Scheune zu einem Wohnhaus umgebaut. Aus dieser Zeit stammen auch das breite Zwerchdach gegen Süden und der Schopfanbau im Osten. Die Raumstruktur im Innern ist praktisch im Originalzustand. Durch die Eingangstür gelangt man in einen längeren Gang, der zu den einzelnen Zimmern führt. Dieser grosse Gang und die Kammern sind typisch für einen Barockbau. Sie widerspiegeln das Lebensgefühl der damaligen Zeit.

Kreis Oberwinterthur
nach oben ↥
nach oben ↥
link