w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Auer Rainer Alfred, 21.07.1937-15.03.2012, Kunstmaler

Rainer Alfred Auer
Wed Jul 21 00:00:00 UTC 1937
Thu Mar 15 00:00:00 UTC 2012

Der Kunstmaler Rainer Alfred „Fredi“ Auer war ein Maler der Konkreten Kunst. Das ist eine Kunstrichtung, die im Idealfall auf mathematisch-geometrischen Grundlagen beruht und im eigentlichen Sinne nicht „abstrakt“ ist. Auer war ein bescheidener und zurückhaltender Mensch. Er suchte die Aufmerksamkeit nicht und trotzdem oder gerade deshalb geniesst sein Werk hohe Anerkennung. 2007 erhielt er den Carl-Heinrich-Ernst-Kunstpreis.

Rainer Alfred Auer ist am 31. Juli 1937 in Wartau/SG geboren und anschliessend in Winterthur-Töss aufgewachsen. 1956-1957 besuchte er die Kunstgewerbeschule Zürich. 1961 reiste er für einen Studienaufenthalt nach Paris. 1976 übernimmt er einen Lehrauftrag an der Schule für Gestaltung in Zürich. In den 60-iger Jahren entstehen Arbeiten der Popart. Auer gehörte seit vielen Jahren zu den anerkannten Vertretern der konkreten Kunst in der Schweiz. Er gehörte zu den Mitbegründern der Galerie ge in Winterthur und war Mitglied der Künstlergruppe Winterthur. Auszeichnungen zeugen von seinem anerkannten Schaffen: 1959 Kunststipendium des Bundes 1961 Kunststipendium der Stadt Winterthur. 1964/72 Reisestipendium des Kunstvereins Winterthur, 1967 Förderpreis der Steo-Stiftung.

Sein spezielles künstlerisches Schaffen zeigt die Entwicklung seiner Werke: 1959 Neorealismus, 1964 Pop-Bilder, Objekte, 1969 Experimentelle Objekte, Environments, 1972 Systematische Farbtafeln, 1977 Serien und Bildprogramme. Auer erzielte auch Preise und Ankäufe bei Kunst am Bau-Wettbewerben (Schulhaus Wallrüti, Alterszentrum Neumarkt, Berufs- und Fortbildungsschule an der Tösstalstrasse, Kantonsspital, Steinberg-Apotheke, Schulhaus Lindberg, Schulhaus Rebwiesen). Seine Arbeiten sind in öffentlichen und privaten Sammlungen und Museen zu finden. Rainer Alfred Auer lebte und arbeitete in Winterthur bis er am 15.3.2012 verstarb.

Kulturschaffende
nach oben ↥
nach oben ↥
link