w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Störi Fridolin, *1950, Bausekretär Stadt Winterthur

Fridolin Störi
1950

Der oberste Baujurist der Stadt Winterthur Fridolin Störi ging nach 41 Jahren Amtsjahren als städtischer Bausekretär per Ende 2013 in Pension. Der gebürtige Glarner, dem man seine Herkunft noch immer anhört, war eine interessante Persönlichkeit in der Stadtverwaltung, die seinesgleichen sucht. Sein Dialekt und seine träfen Sprüche, aber auch sein umtriebiger Sachverstand wird künftig schmerzlich vermisst werden.

1972 trat Fridolin Störi als Gewerbelehrer in die Stadtverwaltung Winterthur ein. 1978 übernahm Fridolin Störi die juristische Sachbearbeitung im damaligen Bauamt und 1986 die Leitung des neu organisierten Baupolizeiamtes. Störi wurde Sekretär des Bauausschusses (die stadträtliche Baubehörde der Stadt) und übte über Jahrzehnte die Rechtsvertretung des Stadtrates mit Generalvollmacht in allen planungs-, bau- und umweltschutzrechtlichen Rechtsmittelverfahren, aber auch in privatrechtlichen Bauprozessen aus. Als Leiter des Baupolizeiamts war er auch Leiter der departementsübergreifenden Organisation Bauaufsicht mit rund 800 bis 900 Baubewilligungen pro Jahr mit einer jährlichen Bausumme zwischen 500 und 900 Millionen Franken.

An der grossen Teilrevision der kommunalen Nutzungsplanung war Störi 1998 umfassend beteiligt, und er hat während seiner Amtszeit zum erfolgreichen Abschluss von zwei BZO-Gesamtrevisionen - die letzte 2002 - massgeblich beigetragen.

Fridolin Störi hat in seiner Amtszeit das Baupolizeiamt zu einem gut geführten, effizienten, aber auch kundenfreundlichen Amt mit 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufgebaut. Eine Kundenbefragung zum Baubewilligungsverfahren lieferte 2009 ein gutes Gesamtergebnis bei der Freundlichkeit, der Lösungsorientierung, der Beratungsleistungen, der Fachkompetenz, der Zeiteffizienz und dem Kooperationsgrad. Auf der Basis eines Managementsystems wurde das Baupolizeiamt unter seiner Leitung 2011 nach ISO 9001 zertifiziert.

Seit mehreren Jahren engagiert sich Störi auch im Verein Zürcher Gemeindeschreiber und Verwaltungsfachleute (VZGV). Er ist dort Präsident der Fachsektion Bau und Umwelt. Daneben ist er mit grossem Engagement auch noch Dozent für Baurecht an der ZHAW für die Bachelorstudiengänge Bauingenieurwesen und Architektur.

Wissenschaftler
nach oben ↥
nach oben ↥
link