w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Kägi Stefanie *1987 Künstlerin

Stefanie Kägi
Mon Dec 21 00:00:00 UTC 1987

Der Stadtrat Winterthur verleiht den Förderpreis der Stadt Winterthur 2017 an die Künstlerin Stefanie Kägi. Die Künstlerin studierte von 2008 bis 2013 Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weissensee, setzte 2011 ihre Ausbildung an der École Nationale supérieure de Beaux-Arts, Paris, fort und kehrte 2014 als Meisterschülerin bei Friederike Feldmann an die Kunsthochschule Berlin-Weissensee zurück.

Die Bildende Künstlerin Stefanie Kägi studierte von 2008 bis 2014 an der Kunsthochschule in Berlin–Weissensee und an der «École Nationale supérieure des Beaux-Arts» in Paris. Sie lebt und arbeitet in Winterthur und Berlin. Seit 2012 wurden ihre Arbeiten in diversen Gruppen- und Einzelausstellungen präsentiert. Sie war ausserdem in Berlin, Hamburg und Bonn an Ausstellungen präsent.

Stefanie Kägis künstlerische Arbeit umfasst Malerei, grossformatige Prints, Textilarbeiten und Installationen. Charakteristisch für ihr Werk ist die Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von analogen und digitalen Bildwelten und Verfahren. So überführt sie beispielsweise Stickereien durch Experimente mit Scanprozessen in abstrakte Bilder, die sie wiederum mit Stickereien versieht. Die bedächtige Herstellung der Stickerei steht dabei in starkem Gegensatz zur schnellen Bilderzeugung mit dem Scanner.

Kulturschaffende
nach oben ↥
nach oben ↥
link