w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Kindergarten „äusseres Lind“

Kindergarten Aeusseres Lind

Lindstr. 45

8400 Winterthur


Der Kindergarten „äusseres Lind“ an der Lindsstrasse 45 wurde 1929 eröffnet und gehört somit zu den älteren Kleinkinderschulen der Stadt. Gebaut wurde er vom Architekten Robert Sträuli (1898-1986). Der Bau ist ein Bekenntnis zum „Neuen Bauen“.

Der Kindergarten „Usser Lind“ wurde 1929 vom Architekten Robert Sträuli im Stil des neuen Bauens errichtet. Der langgestreckte, horizontal und achsial gegliederte Bau ist über den zweigeschossigen Mittelrisaliten erschlossen. In den eingeschossigen Seitenflügeln befinden sich die Klassenzimmer.

Nach dem 1860 die LIndstrasse gebaut worden war, entwickelte sich das Gebiet zwischen Altstadt und Schaffhauserstrasse langsam aber stetig. Ein erster Kindergarten wurde auf dem Areal des Kantonsspitals errichtet. Ab 1926 wurde der Kindergarten-Unterricht zur städtischen Aufgabe. Als neue Raumbedürfnisse entstanden, entschloss sich die Stadt auf dem ehemaligen Kiesgrubenareal zwischen der Lindstrasse und der SBB-Linie nach Schaffhausen ein neues Kindergarten-Gebäude zu erstellen.

Kindergärten
nach oben ↥
nach oben ↥
link