w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Brunnen in Hegi


Nebst dem ehemaligen Wasserschloss Schloss Hegi und von Wasser getriebenen Mühlen hat die Winterthurer Aussenwacht Hegi einige schöne alte und neue Wasser spendende Brunnen. Sie sind zu finden im gut erhaltenen und sehr gepflegt wirkenden alten Dorfteil mit historischen Häusern. Diese heute fast ausnahmslos prächtig restaurierten Häuser stammen in ihrer Mehrzahl aus dem 18. Jhdt.

Hegifeldstrasse, beim Schloss Hegi

Unseren Brunnen-Rundgang beginnen wir beim Schloss Hegi an der Hegifeldstrasse. Der mit der Jahrzahl 1796 datierte Brunnen steht vor dem Eingang in den Schlosshof.

Gernstr. / Birchwaldstr.

Über die Birchwaldstrasse gelangen wir in das Zentrum des ehemaligen Bauerndorfes nördlich der Eulach. Der leider nicht datierte Brunnen zeigt sich entlang dieser Strasse in einem schönen Umfeld.

Kehlhofstr. 12

Schön platziert vor modern renovierten Bauernhäusern steht ein Brunnen aus dem Jahr 2007. Der dekorierte Wasserspender steht als Ersatz für eine früheres Exemplar, das ersetzt werden musste.

Schlossschürstr. / Kehlhof

Quasi auf dem „Dorfplatz“ an der Kreuzung von Schlossschürstrasse/Birchwaldstrasse/Kehlhof- und Mettlenstrasse steht ein Brunnen aus dem Jahre 2003.

Mettlenstr. 19

An der Mettlenstrasse 19 beim südlichen Ausgang vom alten Dorfteil steht wieder ein undatierter schlichter Brunnen.

Reismühleweg

Am Reismühleweg gegenüber der historischen Mühle und der noch betriebsbereiten Säge befand sich ein Brunnen aus dem Jahre 1823. 2013 wurde er ersetzt. Das Bild des alten Brunnen befindet sich in der Bildergalerie.

Rümikerstr. (Parkanlage)

Der letzte öffentliche Brunnen in Hegi befindet sich an der Rümikerstrasse in einer kleinen Parkanlage an der Eulach. Der Brunnen ist aus einem schönen Findling gehauen. Hier stand in früheren Jahren der Bevölkerung in der gestauten Eulach die Badi Hegi zur Verfügung.

Gewässer
nach oben ↥
nach oben ↥
link