w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


FC Wülflingen, Sportanlage Sporrer

Sat Aug 23 00:00:00 UTC 1924

Der FC Wülflingen, gegründet 1924, spielt auf der schön gelegenen Fussball-Anlage auf der Anhöhe vom "Sporrer".

1924

wurde der Fussballclub Wülflingen gegründet. Spielfeld war die Brunniwiese (heute Areal der Kläranlage im Hard), Umkleidelokal Restaurant Weinberg.

1933

konnte der abgelegene Sportplatz in der Hard durch den Sportplatz „Schöntalk“ (nähe des heutigen Kant. Krankenheim an der Wieshofstrasse) ersetzt und am 5. und 6. August eingeweiht werden.

1939

wurde das Spielfeld Opfer der Anbauschlacht Bundesrat Wahlen. Der FC Wülflingen hatte kein Spielfeld mehr.

1940

wurde mit dem SC Veltheim auf der unteren Schützenwiese ein Gastrecht ausgehandelt. Probleme und Streitigkeiten lösten eine intensive Suche nach einem Stück Land auf Wülflinger Boden aus.

1948

war Baubeginn und am 13. August 1950 konnte das neue Spielfeld auf dem Sporrer bezogen werden. Als Umkleidelokal benutzte man den Saal des Restaurants Sporrer. Nach einem Zerwürfnis mit dem Wirt musste das Umkleidelokal 1954 in das weit entfernte Restaurant Waldau verlegt werden. Wegen Umbauarbeiten war diese Lösung nur von kurzer Dauer. Als Notlösung quartierte sich der FCW in einem Scheunenanbau an der Riedhofstrasse ein. Einzige Waschmöglichkeit war ein in Freien aufgestellter grosser Waschzuber.

1962

11./12. August. Einweihung des in Frondienst erstellten Clubhaus beim Sportplatz Sporrer.

1978

Bezug des zweiten Rasenspielfeldes und eines kleineren Trainingssandplatzes. Kreditbetrag Stadt Winterthur Fr. 370'000.-.

1990

Nach dem Verkauf des rennovationsbedürftigen Clublokals an die Stadt Winterthur nahm diese die Realisierung eines Ausbauprojektes an die Hand. Es umfasste den Neubau des Clubhauses, die Erstellung eines neuen Allwetterplatzes mit Beleuchtung sowie die Umwandlung des bisherigen kleinen Sandplatzes in einen Parkplatz. Das neue Clubhaus konnte am 19. Mai 1989 bezogen werden, die Einweihung der kompletten Anlage fand im August 1990 statt.

2014

Die Stadt Winterthur stellte 2014 auf dem Sportplatz Sporrer drei Garderoben-Container auf. Der FC Wülflingen zählte insgesamt 15 Mannschaften; 5 für Erwachsene und 10 für Juniorenteams. Mit den neuen Umkleideräumen ab dem 25. Oktober 2014 hat der Verein endlich separate Damen-und Herrengarderoben und somit die Möglichkeit, ein reines Mädchen- oder Damenteam zu gründen. Konkrete Pläne für eine Mädchenmannschaft hat der FC Wülflingen derzeit zwar nicht. Eine Frauenmannschaft wurde aber vor vier Jahren wegen diesen Platzverhältnissen wieder aufgelöst.

«Auch punkto Jugendschutz ist es gut, dass die Junioren die Garderoben nicht gleichzeitig mit den Erwachsenen teilen. Wenn unter der Woche auch noch Matches stattfinden, ist es teilweise sehr eng in den bestehenden Anlagen. In den drei aneinandergereihten Containern haben nun in den zwei Umkleideräumen je 24 Personen Platz. Im mittleren Container sind, geschlechtergetrennt, je zwölf Duschen vorhanden. Das Konzept hat sich seit einem Jahr bereits auf dem Sportplatz Talwiesen bewährt, darum wurde es für die Erweiterung auf dem Sporrer telquel übernommen.

Vereine
nach oben ↥
nach oben ↥
link