w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Trotte Wülflingen

1939

Die Trotte Wülflingen aus dem Jahre 1939 liegt am Ende der Weinbergstrasse direkt unterhalb des Rebberges am Südhang des Wolfensbergs. Sie wurde 2016 renoviert und die Anlagen dem neuesten Stand angepasst.

Mit einer offiziellen Feier wurde die frisch renovierte Trotte in Wülflingen am 8. September 2016 eröffnet. Regierungsrat Markus Kägi war in seiner Rolle als Baudirektor anwesend und freute sich in seiner Rede über das neue Erscheinungsbild des in die Jahre gekommenen Weinbaugebäudes. Bei der Weintrotte handelt es sich um einen Ausbildungs- und Versuchsbetrieb der landwirtschaftlichen Schule des Kantons Zürich. Die Trauben der eigenen Rebberge in Wülflingen werden in der Trotte zu Weiss- und Rotwein vergärt und abgefüllt. Bei einem Versuchsbetrieb werden verschiedene Techniken für die Weinherstellung verwendet, dazu gehört auch das Kühlen respektive das Temperieren des Weines.

Foto: Kevin Kälte AG Frauenfeld

Bei der Arbeitsweise im Rebberg hat sich vieles verändert. Das idyllische Erscheinungsbild der Trotte ist aber erhalten geblieben. 1929 wurde in Winterthur-Wülflingen, am Südhang oberhalb der Landwirtschaftlichen Schule Strickhof, das erste Stück Rebberg angelegt. Zehn Jahre später fand der Spatenstich zum Bau der Trotte statt. Seither hat sich sowohl bei der Arbeitsweise im Rebberg als auch im Weinkeller vieles verändert. Das idyllische äussere Erscheinungsbild der Trotte blieb aber erhalten, und es werden dort bis heute Trauben verarbeitet.

Der Rebberg mit seiner Anbaufläche von 4,5 Hektaren dient der Anschauung für die Arbeit mit dem Rebstock. Das Team der Wülflinger Trotte unterstützt den Zürcher Weinbau durch Rebsorten- und Pflanzenschutzversuche sowie mit Schulungen und steht in regem Austausch mit Zürcher Weinberatern. Ziele sind der Erfahrungsaustausch unter Winzerkollegen, die Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung von naturnahem Arbeiten im Rebberg. Das Rebbaukommissariat nutzt den Weinberg zu Studien- und Beobachtungszwecken und bietet verschiedene Kurse für die Schüler am «Strickhof» sowie für Fachleute und Weinliebhaber an.

öffentliche Bauten Kanton
nach oben ↥
nach oben ↥
link