w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Haus Gottfried-Keller-Strasse 67

1898

Die Gottfried-Keller-Strasse, im Inneren Lind gelegen, verbindet das Kantonsspital mit der Kantonsschule und führt am einzigartigen Rychenbergpark vorbei. Diese Grünoase beheimatet die Villa des Musikmäzens Werner Reinhart und in einem Neubau die Musikschule.

Das 1898 erstellte Einfamilienhaus, verantwortlicher Architekt war Ernst Haggenmacher, in rotem Sichtbacksteinmauerwerk zeichnet sich durch eine horizontale Fassadengliederung mit umlaufendem Mäander in gelbem Backstein aus. Das Gebäude schliesst als letzter erstellter Bau die südliche Zeilenüberbauung an der Gottfried Keller-Strasse zwischen Haldenstrasse und Karl Matthei-Strasse ab. Das Haus ist ein kommunales Inventarobjekt.

Die Strasse wurde 1869 erstellt und hiess vorerst Friedhofstrasse. Dies, weil sich auf dem Areal der heutigen Kantonsschule von 1871 bis 1914 der städtische Friedhof mit einer Abdankungskapelle befand. Mit dem Bau der Sportanlage der Kantonsschule wurde die Strasse unterbrochen und umbenannt. Das westliche Teilstück erhielt den Namen des legendären Dichters und Politikers Gottfried Keller (1819-1890) im Osten heisst das kurze Teilstück neu „Im Lee“.

Alle Kategorien
nach oben ↥
nach oben ↥
link