w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Technopark Winterthur

Thu Nov 02 00:00:00 UTC 2000

Technopark Winterthur AG

Jägerstr. 2

8406 Winterthur

058 934 75 30


2012 waren es bereits 10 Jahre her, seit die ersten Mieter in den Technopark Winterthur eingezogen sind. In diesem Jubiläumsjahr nutzen 48 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen die gute Adresse und die Vernetzung mit Wirtschaft und Hochschule, welche der Technopark bietet.

2002 ist der Technopark Winterthur in die umgebauten und erweiterten Gebäulichkeiten im ehemaligen Sulzer-Areal (im Eck Jägerstrasse-Tössfeldstrasse/Zur Kesselschmiede) eingezogen. Das Haus stammt aus dem Jahr 1906 und wurde ehemals von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM) genutzt. Seit Januar 2010 stehen weitere Räumlichkeiten im neuerstellten Anbau zur Verfügung. Das weist auch darauf hin, dass der Technopark Winterthur ein Erfolgsprojekt ist. Zahlreiche Unternehmen, neu gegründete oder sich neu orientierende, nutzen diese Möglichkeit für gute Startbedingungen. „Technopark“ schreibt: „Ein internationales Netzwerk, ein direkter Draht zur ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften und ein anregendes Umfeld für zukunftsorientierte Unternehmen stehen zur Verfügung“. Auch die Erweiterung ist ein Erfolg. Alle Büroflächen waren schnell vermietet.

Dass der Technopark Winterthur existiert, ist der Initiative von Handelskammer und Arbeitgebervereinigung Winterthur (HAW), der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, damals noch ZHW, und der Stadt Winterthur zu verdanken. Die Trägerschaft hat am 2. November 2000 mit der Gründung der Technopark Winterthur AG den Startschuss für das Projekt gegeben mit dem Ziel, innovative Unternehmen in Winterthur anzusiedeln sowie Wirtschaft und Hochschule besser zu vernetzen.

Die 4000 Quadratmeter Mietfläche im aufgestockten Altbau waren in kurzer Zeit voll vermietet. 2010 konnte die Erweiterung, ein moderner Bau gleich anschliessend an das erste Gebäude, eingeweiht werden. Es umfasst 6000 Quadratmeter vermietbare Fläche. Ein Konferenzraum, Sitzungszimmer, eine Cafeteria und Labors erhöhen die Attraktivität des Technoparks Winterthur. Auch der Erweiterungsbau ist heute voll ausgelastet. Der Technopark Winterthur ist ein gelungenes Beispiel einer Public Private Partnership: Die Stadt Winterthur, die ZHAW und die Winterthurer Wirtschaft sind die Inhaber der Aktiengesellschaft. Sie haben total 36 Millionen Franken in den Bau des Technoparks investiert. Der Betrieb wird eigenständig und nachhaltig über die Mieteinnahmen finanziert. Die wirtschaftliche Eigenständigkeit ist unter den Technoparks einzigartig.

Technopark in Zahlen
Mietverträge in den 10 Jahren 2002 bis 2012: 65
Anzahl Mitarbeitende 2012: 367
in Firmen: 222
bei der ZHaW 63
beim RAV 82
Anzahl geschaffene Stellen seit 2002: 240
Mittl. Verweildauer im Technopark, Jahre: 4,1
KMU
nach oben ↥
nach oben ↥
link