w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Pfister Otto, Politiker, 1876-1939

Otto Pfister
09.11.1875
23.05.1939

Regierungsrat 1929-1939, Nationalrat 1928-1939

Foto: winbib (Signatur 170548)

Otto Pfister (1875-1939) wuchs in Winterthur in einfachen Verhältnissen auf. Er besuchte das Lehrerseminar in Küsnacht und schloss das Sekundarlehrerstudium daran an. Anschliessend wirkte er als Sekundarlehrer in Eglisau und Winterthur. Seine politischen Stationen:

1919-1929 kantonaler Steuerkommissär

1926-1919 und 1921-1927 Mitglied des Grossen Stadt- bzw. des Gemeinderates Winterthur

1917-1929 Mitglied des Kantonsrates, 1928/29 dessen Präsident

1928-1939 Mitglied des Nationalrates

1929-1939 Mitglied des Zürcher Regierungsrates, 1933/34 und 1937/38 dessen Präsident

1929-1935 Direktor des Innern und der Polizei

1935-1939 Direktor des Gesundheits- und Armenwesens

Der Sozialdemokrat Pfister erwarb sich Verdienste um die Sozialpolitik und der Verkehrsgesetzgebung. Er war früh Mitglied des Grütlivereins und der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz. 1918 unterstütze er den Generalstreick.

Politiker/innen
nach oben ↥
nach oben ↥
link