w i n t e r t h u r - g l o s s a r . c h


Delphin und Nationalbank


Eine zweite Generation von Bank- und Geschäftsbauten lösten die ehemaligen Repräsentationsbauten ab. Im Strassenstück zwischen Bankstrasse und (damals) Merkurstrasse stand das 1840 errichtete Wohn- und Geschäftshaus "Delphin", das Nationalbankgebäude und weitere Häuser. In den 80er Jahren des 20. Jhdt. wurden sie durch Neubauten ersetzt.

In den 1830er Jahren war der alte Stadtgraben endgültig zugeschüttet und die damalige Museumsstrasse, die seit 1916 Stadthausstrasse heisst, ist angelegt worden. Es entstanden Gebäude an der nördlichen Stadthausstrasse, die heute verschwunden sind. Eine zweite Generation von Bank- und Geschäftsbauten lösten die ehemaligen Repräsentationsbauten ab.

Im Strassenstück zwischen Bankstrasse und (damals) Merkurstrasse stand das 1840 errichtete Wohn- und Geschäftshaus "Delphin" (Architekt Leonhard Zeugherr), das Nationalbankgebäude und weitere Häuser. 1981 kaufte die Schweizerische Rentenanstalt (Swiss Life), der "Delphin" gehörte ihr bereits, das Nationalbank-Gebäude. Das nationale Bankinstitut hat per 19. Mai 1981 ihren eigenständigen Bankbetrieb in Winterthur aufgegeben. Fortan führte die Zürcher Kantonalbank dessen Agentur.

Somit war klar, dass eine neue Grossüberbauung entstehen soll. Trotz Bedenken des Heimatschutzes und der Denkmalpflege wurde die Abbruchbewilligung erteilt. Damit verschwanden Zeugen aus der Zeit, als die Stadt über ihre alten Grenzen hinauswuchs. In einer Nacht- und Nebelaktion wurde der Delphin abgebrochen, bevor weitere Interventionen und Hausbesetzungen dies verhindern konnten. Bis zum Baubeginn dauerte es noch Jahre, da viele Ungereimtheiten (Durchfahrt zur UT-Garage, Ankauf Liegenschaft Teil) ausgeräumt werden mussten. Auf der Bauparzelle weideten in dieser Zeit Schafe, wenn sie nicht gerade durch das Albanifest für Karussellbetriebe genutzt wurde. Baubeginn war dann zirka 1987, Bezug 1991. Der andere Eckbau, Gebäude heute der CS ist 1969 entstanden.

Kreis Altstadt
nach oben ↥
nach oben ↥
link